Bernd Horstmann und Jens Schiphorst  haben bei den 55. Deutschen Meisterschaften der Masters über die kurzen Strecken v. 31.05. bis 02.06. in Stuttgart fünf Podestplätze erzielt. Bei dem vom SV Cannstatt ausgerichteten DMM nahmen insgesamt 1017 Aktive teil. Bei insgesamt 3101 Einzelmeldungen  und 507 Staffeln konnten beide Mastersschwimmer wieder Titel nach Hause holen

Jens setzte sich über 100 m Rücken mit einer Zeit von 1:19,42 Minuten vor Matthias Weiss (VfL Kaufering, 1:20,01) und Peter Hoberg vom SV Mannheim (1:20,23) durch. Vizemeister wurde der Nordhorner über 50 m Rücken in 0:36,69 Minuten. Er musste nur Peter Hoberg vom SV Mannheim (0:35,86) den Vortritt lassen und war schneller als Dieter Haak (SSG Saar Max Ritter, 0:38,51). Den dritten Platz belegte der Waspo-Schwimmer über 50 m Brust mit einer Zeit von 0:38,82 Minuten; vor ihm lagen Jürgen Singwald (SG Westthüringen, 0:37,88) und Roland Wendel (SV Schwäbisch Gmünd, 0:38,14). Darüber hinaus erkämpfte sich Jens Schiphorst noch zwei vierte Plätze der Altersklasse 65 über 100 m Brust (1:30,27) und über 200 m Kraul (2:39,76) sowie einen fünften Rang über die 200 m Lagen (3:10,01).

Bernd Horstmann startete  über 100 m sowie 50 m Rücken – und siegte beide Male. Den Wettbewerb über die kürzere Strecke entschied er mit einer Zeit von 0:40,51 für sich; dahinter folgten Kurt Körber (SG Regio Freiburg, 0:44,33) und Martin Kreft (SV Blau-Weiß Bochum, 0:53,48). Über 100 m Rücken setzte sich Horstmann mit einer Zeit von 1:29,03 Minuten durch, auch hier folgte Körber auf Rang zwei (1:40,55), dahinter platzierte sich Alfred Seeger (TSV Lindau, 2:00,59).

Kategorien: 2024BerichtMasters